Nach dem großen Erfolg 2015 findet in diesem Jahr der 2. Internationale Doktorandenworkshop zu mittelalterlicher Sakralarchitektur statt, der wieder durch die Elisabeth und Helmut Uhl Stiftung ermöglicht wird.

Eingeladen sind Doktorandinnen und Doktoranden sowie Post-Docs verschiedener Disziplinen, deren Arbeitsschwerpunkt zwischen dem 9. und 14. Jahrhundert liegt. Ihnen dient die Veranstaltung als Plattform für gemeinsame Diskussionen ihrer Forschungsvorhaben zu Architektur, deren ortsfester und mobiler Ausstattung sowie Nutzung. Sowohl Architektur- und Kunsthistoriker als auch Liturgiewissenschaftler, Historiker, Archäologen und Bauforscher sind aufgerufen, sich zu bewerben.

In diesem Rahmen werden sich die Erkenntnisinteressen unterschiedlicher Disziplinen und Wissenschaftskulturen bereichern. Die Nachwuchsforscher erhalten die Möglichkeit, sich abseits von Tagungen etablierter Wissenschaftler institutionell unabhängig und unbefangen auszutauschen. Die intensive Besprechung inhaltlicher Fragestellungen wird ergänzt durch persönliche Begegnung. Den Raum dafür bietet die einzigartige Architektur des 2013 eröffneten Buchnerhofes hoch über dem Etschtal in den Südtiroler Bergen.

Vom 28.09. bis zum 03.10.2016 stellen 12 Doktorandinnen und Doktoranden sowie Post-Docs ihre Forschungsprojekte, neue Erkenntnisse und ausgewählte Fragestellungen daraus zur Diskussion. Bewerbungen sind auf Deutsch und Englisch möglich.

Interessierte werden bis zum 29.04.2016 um Zusendung eines kurzen wissenschaftlichen Lebenslaufes sowie eines 1-2seitigen Exposés in zwei separaten pdf-Dateien mit folgenden Informationen gebeten:

  • Forschungsthema mit Skizze der leitenden Frage und Methodik
  • Betreuer und geplanter Abschlusszeitpunkt 
  • aktueller Stand der Forschung und im Workshop vorzustellende Themen

Um einen möglichst intensiven Austausch vorbereiten zu können, erhalten die Teilnehmenden vor dem Workshop die Kurzexposés aller Beiträge. Allen Vortragenden wird mind. 1 Stunde zur Verfügung stehen, die nach eigenem Ermessen in die Vorstellung des Themas und die anschließende Diskussion aufgeteilt werden kann.

Der Buchnerhof liegt in Leifers bei Bozen 50 Gehminuten über dem Etschtal. Der gemeinsame Fußweg bildet den Auftakt des Workshops. Die Stiftung organisiert einen Gepäcktransport vom Bahnhof Leifers und ermöglicht durch die Übernahme der Verpflegungs- und Übernachtungskosten größtmögliche inhaltliche und materielle Unabhängigkeit. Nähere Informationen zur Stiftung: http://eh-uhl-stiftung.org/

Die Veranstaltenden sind gerne bei der Organisation der Anreise (ggf. über Fahrgemeinschaften) behilflich. Fahrtkostenzuschüsse können gewährt werden.

Im Anschluss an den Workshop besteht die Möglichkeit, gemeinsame Studien und Diskussionen im Rahmen einer Exkursion zu mittelalterlichen Sakralbauten des Umlandes fortzuführen. Die Kosten hierfür sind von den Teilnehmenden selbst zu tragen und werden sich auf ca. 35 Euro pro Übernachtung belaufen. Bei Interesse möge dies bitte in der Bewerbung vermerkt werden.

Bewerbungen bitte bis zum 29.04.2016 an: [email protected][at]web.de

Veranstaltende:

  • Pascal Heß (Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main)
  • Thomas Kaffenberger (Université de Fribourg, Schweiz)
  • Mareike Liedmann (Ruhr-Universität Bochum)
  • Verena Smit (Westfälische Wilhelms-Universität Münster)